30.09.2020
Webcast

Die Wiley Industry Days - ausführlich erklärt

Lisa Holland zeigt Möglichkeiten und Chancen des virtuellen Events

  • Lisa Holland erklärt ausführlich, wie die Wiley Industry Days funktionieren.
  • Click und crop und load: Doc Gimbel zeigt im Video, wie die Wiley Industry Days entstehen

Wie genau funktioniert ein Online-Event? Was unterscheidet ihn von einer realen Messe? Und welche Chancen bietet er Unternehmen? Alle diese Fragen beantwortet Lisa Holland in unserem Video zu den Wiley Industry Days - kurz WIN>DAYS. Diese werden veranstaltet von den Teams der GIT SICHERHEIT, GIT SECURITY EMEA, messtec drives Automation und inspect und finden vom 16. bis zum 20. November direkt im Browser statt.

Messe, wie man sie kennt – nur eben digital

Das Messegelände der Wiley Industry Days ist aufgebaut wie eine physische Messe. Zur Orientierung dient die Lobby mit Info-Punkten. Dort erhalten die Besucher den richtigen Überblick über die Räumlichkeiten. Mit der Navigationsleiste, auf den Bildschirmen jeweils run-of-site am unteren Bildrand, und mit Wegweisern lässt es sich bequem per Klick durch das Gelände navigieren. Eine Lounge und ein Meeting-Raum können genutzt werden, um mit Ausstellern und anderen Messebesuchern zu sprechen.

Der Fokus der WIN>DAYS liegt auf Vernetzung und Austausch. Besucher können sich auf dem gesamten Messegelände gegenseitig Chatanfragen stellen. Jeder Teilnehmer hat jederzeit den Überblick, wer sich auf dem Gelände und in den verschiedenen Räumen oder Ständen befindet. Außerdem gibt es in jedem Raum auch einen öffentlichen Chat.

Am virtuellen Messestand

Für die Aussteller stehen zudem weitere Networking-Funktionen zur Verfügung. Beispielsweise kann zusätzlich zur Ankündigung per Mail ein Audiosignal anzeigen, dass ein Besucher an einen Stand kommt. So lässt sich schnell und bequem in Kontakt treten. Ebenso finden Besucher eine Liste des Standpersonals und können so Austeller über die Chatfunktion, aber auch per E-Mail ansprechen. Bei Bedarf kann dann in einen privaten Raum zum Videochat gewechselt werden. Sollten einmal alle beschäftigt sein, gibt der Besucher seine digitale Visitenkarte ab und kann im Nachgang der Messe vom Aussteller kontaktiert werden.

Jeder Besucher besitzt außerdem eine „digitale Messetasche“ –  für Infomaterialien, Broschüren und sogar Videos.

Nach der Messe wird die Tasche ganz einfach heruntergeladen oder per E-Mail versendet.

Kompaktes Konferenzprogramm

Der Fokus des Events ist die Ausstellung und das Netzwerken – begleitet von einem kompakt angelegten Konferenzprogramm. An jedem Vormittag findet jeweils eine Panel Discussion mit hochkarätigen Gästen statt. Danach kommen ausgewählte Key-Note-Speaker zu Wort, um neueste Entwicklungen aus Industrie und Forschung zu erklären. An den Nachmittagen laden Aussteller zu Vorträgen ein. Das digitale Konferenzprogramm lässt sich über die Auditorien einsehen – Interessierte können sich direkt in die Vorträge einklicken.

Mit den Wiley Industry Days, den WIN>DAYS, bieten der Verlag Wiley und rund 30 Partner eine Möglichkeit für einen Austausch in den Communities, die aktuell auf physische Veranstaltungen weitgehend verzichten müssen. Wer das virtuelle Event besucht, erklärt sich bei der Registrierung damit einverstanden, zumindest mit seinem Namen sichtbar zu sein. Das ermöglicht den freien und bequemen Austausch untereinander. Die Teilnahme ist für alle Besucherinnen und Besucher kostenfrei

Der Besuch ist für Sie kostenfrei. Wir leisten damit unseren Beitrag für den Austausch der Communities, stellen starke Produkte vor – und organisieren begleitend zur Show Live-Online-Vorträge und Talks. Seien Sie dabei, als Aussteller (hierfür schreiben Sie am besten gleich eine E-Mail an Miryam.Reubold@Wiley.com oder Joerg.Wuellner@Wiley.com) oder als Besucher. 

Auf jeden Fall am besten gleich hier für den Besuch registrieren!

Kontaktieren

Wiley Industry Days


Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.