23.11.2020
Webcast

Die Gewinner des inspect award 2021

Baumer und Physik Instrumente gewinnen in Ihren Kategorien

  • So sieht der inspect award 2021 aus, der im Corona-Jahr per Post zu den Gewinnern kam. Bild: WileySo sieht der inspect award 2021 aus, der im Corona-Jahr per Post zu den Gewinnern kam. Bild: Wiley

Die Gewinner des inspect award stehen fest! Eine Jury, bestehend aus Anne Wendel, Referentin Machine Vision im Fachverband Robotik + Automation beim VDMA, Thomas Lübkemeier, Generalsekretär des EMVA, Prof. Dr.-Ing. Michael Heizmann, Professor am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und Dr. Nick Leithold, bis vor kurzem noch Clustermanager bei Spectronet sowie die Leserinnen und Leser inspect haben gewählt.

Die Preisträger in der Kategorie Automation & Control

3. Platz: Depalletizer von Photoneo

Platz 3 in der Kategorie Automation & Control belegen Photoneo mit dem Depalletizer, einer intelligenten Automatisierungslösung zum Entladen von mit Schachteln beladenen Paletten mithilfe von künstlicher Intelligenz. Kern der Innovation ist die Kombination von intern entwickelter 3D-Bildverarbeitung und Machine-Learning-Algorithmen, die für mehr als 5.000 Arten von Schachteln trainiert und getestet sind. Die KI erkennt jede Schachtel und sendet einen Befehl an den Roboter. Der speziell entwickelte Universalgreifer führt den Greifvorgang mit einer Genauigkeit von +-3 mm aus. So kann er 1.000 Kisten/Stunde mit einer Genauigkeit von 99,7% entladen.

2. Platz: Röntgen- und CT-System UX20 von Yxlon

Den zweiten Platz der Kategorie Automation & Control hat Yxlon mit Ihrem modularen, kompakten Röntgensystem gewonnen, das sich durch Optionen und Upgrades an die Bedürfnisse des Anwenders anpassen lässt. Das Interface, das alle involvierten Programme in sich vereint, ermöglicht mit grafischen Elementen, Voreinstellungen und Assistenten eine intuitive Steuerung mit Joysticks und Tastern. Das menügeführte Erstellen von automatischen Prüfsequenzen ist genauso einfach wie eine manuelle Röntgen- und CT-Prüfung.

1. Platz: Hexapod H-860 von Physik Instrumente

Der Sieg der Kategorie Automation & Control geht in diesem Jahr an Physik Instrumente GmbH & Co. KG mit dem Hexapod H-860. Dabei handelt es sich um ein kinematisches System, das speziell für den Test der Bildstabilisierungsfunktion in Kamerasystemen, Smartphones und Kameramodulen entwickelt wurde. Es beruht auf der Verschiebung der Gelenkpositionen. Dessen spezielles Design mit Festkörpergelenken und kontaktlosem magnetischem Antriebsprinzip hat weder reibende noch rollende Teile für Führungen und Gelenke und ist damit auf maximale Lebensdauer und Betriebszeit ausgelegt. Ein kontaktlos messender Linearencoder sorgt für zuverlässige Positionsregelung und hohe Wiederholgenauigkeit.

 

Die Preisträger in der Kategorie Vision

3. Platz: 1.1-Zoll-Objektivserie mit Flüssiglinsen von Edmund Optics

Der dritte Platz in der Kategorie Vision geht an die 1.1-Zoll-Objektivserie mit Flüssiglinsen von Edmund Optics. Die Innovation daran ist, dass sie das Problem der Vignettierung beim Einsatz mit größeren Sensoren gelöst hat. Somit ist es nun möglich, Licht auch in den Randbereichen dieser großen Sensoren abzubilden.

2. Platz: Das Vision System von B&R

Der zweite Platz in der Kategorie Vision verleihen wir für ein Bildverarbeitungssystem, bestehend aus Kameras, Objektiven, Beleuchtung und Software, das sich nahtlos in die eigene Anlagensteuerung integrieren lässt: Das Vision System von B&R. Dadurch verringert sich der Zeitaufwand für die Integration von mehreren Tagen auf wenige Stunden.

1. Platz: Verisens Sensoren XF900 und XC900 von Baumer

Bei den Verisens Vision Sensoren XF900 und XC900 von Baumer dreht sich alles um den automatischen Koordinatenabgleich mit Universal Robots ohne übliche manuelle "Hand-Auge-Kalibrierung". Grundlage ist das zum Patent angemeldetes SmartGrid – ein Kalibriertarget mit einem im Schachbrettmuster aufgebrachten intelligenten Bitmuster. Bereits ein Ausschnitt davon genügt, damit der Vision-Sensor seine Position ermitteln kann. Da der Cobot seine Position kennt, erfolgt über intelligente Algorithmen und wenige Bewegungsschritte ein automatischer Koordinatenabgleich. Zusätzlich nutzt das System das Schachbrettmuster als Basis zur entfernungsabhängigen Koordinatenskalierung, Bildentzerrung und zur Umrechnung in Weltkoordinaten.

Allen Gewinnern herzlichen Glückwunsch!

Kontaktieren

Physik Instrumente (PI) GmbH & Co.KG
Auf der Römerstr. 1
76228 Karlsruhe
Germany
Telefon: +49 721 4846-0
Telefax: +49 721 4846-1019
Baumer Optronic GmbH
Badstraße 30
01454 Radeberg
Germany
Telefon: +49 3528 4386 0
Telefax: +49 3528 4386 86
B&R Industrial Automation GmbH
B&R Strasse 1
5142 Eggelsberg
Austria
Telefon: +43 7748 65860
Yxlon International GmbH
Essener Bogen 15
22419 Hamburg
Germany
Telefon: +49 40 52729 0
Telefax: +49 40 52729 170
Edmund Optics Europe
Isaac-Fulda-Allee 5
55124 Mainz
Telefon: +49 6131 5700 0
Photoneo s.r.o.
Jamnickeho 3
84105 Bratislava
Slowakei

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.