Geschwindigkeits-Booster

Geschickt eingesetzte Netzwerktechnologie verdoppelt die Datenübertragungsrate des GigE Interfaces

  • An der Rückseite der Prosilica GX Kamera sind zwei Gigabit Ethernet-Anschlüsse untergebracht An der Rückseite der Prosilica GX Kamera sind zwei Gigabit Ethernet-Anschlüsse untergebracht
  • An der Rückseite der Prosilica GX Kamera sind zwei Gigabit Ethernet-Anschlüsse untergebracht
  • Prosilica GX-Reihe: kompakte GigE-Kameras mit bis zu 240 MB/s

Eine neue Familie von Gigabit Ethernet-Kameras von Allied Vision Technologies (AVT) vereint hohe Auflösung und hohe Bildrate miteinander. Mit bis zu 240 MB/s Datenrate ist die Prosilica GX die schnellste GigE Vision Kamera der Welt. 240 MB/s - Wie geht das?



Um eine Datenrate von 240 MB/s zu erreichen, setzt die GX-Familie auf eine sog. Link Aggregation Group (LAG), auch IEEE 802.3ad genannt. Diese Netzwerktechnologie ermöglicht es, mehrere Ethernet-Anschlüsse parallel einzusetzen, um die Datenübertragungsgeschwindigkeit über die Kapazität eines einzelnen Ports hinaus zu erweitern. Mit Link Aggregation kann das Mehrfache an Daten übertragen werden wie mit einer einzelnen Verbindung. Diese Technik wird in der IT-Branche schon seit Jahren eingesetzt. Es gibt eine Vielzahl von verfügbaren Switches und Interface-Karten, die den LAG Standard unterstützen. Link ­Aggregation Group hat sich als eine clevere und kosteneffiziente Lösung bewährt, um die Bandbreite eines Netzwerks zu erhöhen - und vor allem bei Bedarf schrittweise zu erweitern, ohne die ganze Hardware zu ersetzen.
Bei der Prosilica GX Kamera erkennt der Computer die Kamera im Netzwerk, als ob sie nur mit einem einzigen GigE-Kabel angeschlossen wäre, und zwar selbst dann, wenn tatsächlich zwei Kabel die Kamera mit dem PC parallel verbinden. In letzterem Fall „sieht" der Computer lediglich eine GigE-Verbindung, allerdings mit der doppelten Bandbreite (240 MB/s). Auf Wunsch kann die Prosilica GX natürlich auch mit nur einem Kabel und der normalen Datenrate von 120 MB/s betrieben werden. Bei den Kabeln werden Standard-CAT-5e Ethernet-Kabeln verwendet.

Großer Funktionsumfang

Mit der Prosilica GX führt Allied Vision Technologies zwei neue Funktionen in seinem GigE-Kameraprogramm, nämlich Video Auto-Iris-Steuerung und 3-Axen motorisierte Objektivsteuerung.
Die 3-Axen motorisierte Objektivsteuerungsfunktion ist in der GX Hardware inte­griert, um Fokus, Iris und Zoom direkt bzw. über das AVT/Prosilica GigE Software Development Kit ohne externe Zusatzkomponenten zu steuern.
Darüber hinaus übernimmt die GX-Reihe alle intelligenten Kamerafunktionen der bekannten Prosilica GE-Familie - etwa externen Trigger, Sync I/O, RS-232 Port, umfangreichen Binning-Modi, Offset-Kontrolle, nicht-flüchtigen Konfigurationsspeicher, Event-Recorder, Pre-Trigger-Recording, programmierbare Blitzfunktionen, Multicasting, konfigurierbare IP-Adressen, 128 MB Bildspeicher, Auto-Belichtung, Auto-Gain und Auto-Weißabgleich.



Kamerafamilie
Vier Modelle sind zum Serienstart verfügbar: Die schnelle GX1050 mit 1 Megapixel Auflösung und satten 120 fps Bildrate; die 2-Megapixel GX1660 mit 2/3˝ optischem Format und 60 fps und die 2 Megapixel GX1910, ebenfalls mit 60 fps, allerdings in HD-Auflösung. Die GX3300 liefert 15 fps bei 8 Megapixel Auflösung. Eine 4-Megapixel-Version wird 2010 folgen.
Alle Modelle der Prosilica GX-Reihe sind mit CCD Progressive Scan-Hochleistungssensoren der Kodak KAI Serie ausgestattet. Diese Sensoren (KAI-01050, KAI-02050, KAI-02150 und KAI-08050) glänzen mit hervorragender Bildqualität, hoher Empfindlichkeit, elektronischem Shutter, niedrigem Rauschen, Anti-Blooming und verbesserten Smear-Eigenschaften, hoher Quantum Efficiency und schneller Framerate. Der 14-Bit A/D Umsetzer liefert hochqualitative Bilder für anspruchsvolle Anwendungen wie etwa die schnelle indus­trielle Bildverarbeitung, Luft-und Raumfahrt, Verkehrsüberwachung, automatische Kennzeichenerkennung, Sicherheit oder Intelligente Transport-Systeme (IST).
Alle GX-Kameras sind als Monochrom- oder Farbversion erhältlich. Sie sind mit einem C-Mount Objektivanschluss ausgestattet mit einstellbarem Fokus und liefern Digitalbilder in den Formaten Mono8, Mono16, Bayer8, Bayer16, RGB24, YUV411, YUV422, YUV444, BGR24, RGBA24 und BGRA24.
Selbstverständlich ist die Prosilica GX mit dem AVT/Prosilica GigE SDK voll kompatibel.

Autor(en)

Kontaktieren

Allied Vision Technologies GmbH
Klaus-Groth-Str. 1
22926 Ahrensburg
Germany
Telefon: 04102/6688-0
Telefax: 04102/668810

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.