Wachstumstreiber Industrie 4.0: Unternehmen der industriellen Software feiert das 15-jährige Bestehen

Als zu Beginn des Jahrtausends die IT-Branche noch über HTML- und web-basierte Ansätze sprach, begannen die Software-Spezialisten der Membrain GmbH bereits mit der Entwicklung von nativen Applikationen (Apps) für mobile Geräte. Dabei spielte die mobile Datenerfassung bereits eine zentrale Rolle und befeuerte die ersten Schritte in Richtung digitale Transformation. Das Unternehmen verfolgte dabei von Anfang an eine konsequente Weiterentwicklung des strategischen Plattformansatzes.

Apps im industriellen Umfeld sind heute auf dem Weg, den gleichen Stellenwert wie im Consumer-Umfeld zu genießen. Seit der Gründung 2004 hat sich die Membrain GmbH kontinuierlich in Richtung Lösungsanbieter entwickelt. Aus einer Thyssen Krupp Entwicklung entstanden und nachhaltig und kontinuierlich weiterentwickelt, wurde die Technologie schnell nachgefragt und etablierte sich als führender Standard. Basis der Membrain Lösung ist die Standardentwicklungsplattform Microsoft .NET, die maximale Flexibilität gewährleistet.

Universelle Datendrehscheibe

Von Beginn an wurde der konsequente Weg einer integrierten Lösung verfolgt, die als universale Datendrehscheibe bezeichnet werden kann. So lassen sich IT-Komponenten des Unternehmens über einen Kommunikationsdienst verbinden, wodurch unter anderem ein einfacher und direkter bidirektionaler Durchgriff in die mobile Welt ermöglicht wird. Der modulare Ansatz der Architektur ermöglicht maximale Flexibilität, da beliebige Backendsysteme angebunden und auch alle gängigen Frondend (iOS, Android, Windows, Blackberry) mit nativen Apps bedient werden können.

Die erste Dekade

Mit der AFG (der heutigen Mubea Präzisionsstahlrohr AG) konnte Membrain bereits 2005 den ersten Großkunden gewinnen und somit die Technologie im Markt platzieren. Bei Mubea werden die Lösungen von Membrain innerhalb der Produktions- und Logistik- Kette eingesetzt. Aufgrund der wachsenden Nachfrage im Bereich mobile Datenerfassung, wurde in den darauffolgenden Jahren die Plattform nachhaltig weiterentwickelt, die bis heute unter dem Namen Membrainrtc – Plattform für Industrie 4.0 – bekannt ist. 2008 erfolgte dann die Eröffnung der ersten Geschäftsstelle im südhessischen Bensheim.

Da von Anfang an der Fokus auf SAP-Kunden lag, folgte 2009 die SAP-Zertifizierung und -Partnerschaft. Mit der Erweiterung der Anwendungen auf spezifische Geschäftsbereiche wurde ab 2010 PAS-AM als Lösung für die mobile Anlageninventur eingeführt, die von dem Kunden MBDA Deutschland seitdem erfolgreich eingesetzt wird. Eine weitere innovative Branchenlösung (PAS-PM) mobilisiert seit 2013 die Instandhaltung. Die Firma Continental AG, die sehr früh auf Digitalisierungsthemen setzte, entschied sich für diese Lösung noch im selben Jahr und setzt seitdem Membrainpas-PM zur mobilen Datenerfassung für die Planung, Steuerung, Dokumentation, Analyse und Organisation der Instandhaltung ein.

Die Industrie verlangt Standardsoftware

Mobile Anwendungen gewinnen immer mehr Bedeutung in der Industrie. Standardisierung ermöglicht dabei, Softwareprojekte schlank und skalierbar zu machen. Die Erweiterung des Produktportfolios von Membrain sorgte so letztlich für Synergien bei den Kunden durch optimalen Einsatz von Ressourcen und effizientem Arbeiten. Mit dem stark skalierbaren Produktportfolio konnte das Unternehmen in den darauffolgenden Jahren zahlreiche namhafte Kunden, beispielsweise aus den Bereichen Automotive und Medizin, gewinnen. Aufgrund des starken Wachstums der letzten Jahre wurde die Membrain GmbH 2016 vom Fachmagazin Focus mit dem „Wachstums Champion“ ausgezeichnet. Die Nachfrage im Bereich mobiler Lösungen ist weiter ungebrochen. Dazu kommt ein Umbruch bei den mobilen Betriebssystemen; von einer reinen Windows-Welt hin zu iOS, Blackberry und Android. Zudem setzen Unternehmen verstärkt auf den Einsatz mobiler Hardware, speziell im produzierenden Bereich.

Digitalisierungshype und Industrie 4.0

Deutsche Unternehmen sind auf dem Sprung ins digitale Zeitalter. Disruptive Technologien sind im Markt angekommen und auch die Innovationsbereitschaft ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Getrieben wird dieser Trend ebenfalls durch die großen IT-Unternehmen. Was dem Gedanken an Digitalisierung nicht gerade widerspricht, aber speziell im Hinblick auf eine bestehende Infrastruktur doch problematisch erscheint. Viele Unternehmen verfügen bereits über eine Digitalisierungs-Roadmap. Dieser Transformationsprozess lässt sich auch als Digital Journey bezeichnen – also die Transformation von einem transaktionalen Unternehmen zu einem digitalen und schließlich zu einem intelligenten Unternehmen mit lückenloser Digitalisierung und intelligenten Systemen. Aktuell befinden sich sehr viele deutsche Unternehmen in der Transformationsphase auf dem Weg hin zum digitalen Unternehmen (Digital Enterprise).
Um diesem Wachstum Rechnung zu tragen, verlegte Membrain 2015 die Geschäftszentrale nach Unterhaching. Heute existieren Niederlassungen in Bensheim, Dortmund, Stuttgart und Hamburg. Mit mehr als 350 Kunden zählt Membrain heute zu den technologischen Marktführern im Bereich Digitalisierung für Logistik & Produktion, Anlagenmanagement & Inventur sowie Instandhaltung. Als Silver-Partner der SAP AG werden seit 2018 Apps auf der Basis des SAP SDK for iOS und der SAP Cloud Plattform entwickelt.

Die Reise geht weiter

Auch zukünftig setzt Membrain auf Wachstum – vor allem im Bereich Industrie 4.0. Hierbei helfen Partnerschaften mit Dienstleistern aus der IT Branche dabei, Kunden standardisierte und dennoch maßgeschneiderte Lösungen zur Verfügung zu stellen und den stetig wachsenden Markt zu bedienen. Im Zuge der Internationalisierung wurde in diesem Jahr eine Geschäftsstelle in der Schweiz eröffnet.

Autor(en)

Kontaktieren

Membrain GmbH
Hauptstraße 1
82008 Unterhaching, Bayern
Deutschland
Telefon: +49 (0)89/520 368-0

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.