13.03.2018
ProdukteVision

SLVS-EC RX IP Core und EVB als fertige Schnittstelle zu Xilinx FPGAs

Framos entwickelt den ersten SLVS-EC RX IP-Core für die einfache Anbindung von Bildsensoren an FPGAs von Xilinx. Der eigens vom Hersteller entwickelte Software-Block wird mit einem EVB-Kit erhältlich sein und macht die neue SLVS-EC-Schnittstelle von Sony mit Xilinx-basierenden FPGA-Designs nutzbar. Er ermöglicht damit Vision-Ingenieuren den nahtlosen Übergang zu Sonys Interface-Technologie der Zukunft und unterstützt somit die Entwicklung noch leistungsstärkerer Bildverarbeitungslösungen. Basierend auf der langjährigen Partnerschaft mit Sony und als offizieller Xilinx-Partner bietet das Framos IP-Produkt die technologische Basis für zukünftige Kameraentwicklungen und Embedded Vision-Geräte.

Der neue Schnittstellenstandard SLVS-EC von Sony wurde mit den Pregius-Sensoren der 3. Generation eingeführt und ist einer der Benchmarks für Hochgeschwindigkeits-Schnittstellen. Mit bis zu 8 Lanes zu jeweils 2,3 Gbit/s erreicht er drei- bis viermal höhere Bandbreiten gegenüber SubLVDS, unterstützt höhere Auflösungen und ermöglicht ein vereinfachtes Systemdesign. Der von FRAMOS entwickelte RX IP Core reduziert den Overhead und die Komplexität der Implementierung eines Sony-Sensors mit SLVS-EC (Scalable Low Voltage Signaling with Embedded Clock). Als On-Chip-Funktionsblock verbindet der IP-Core die FPGA-Logik des Kunden mit dem Datenstrom des Bildsensors, nimmt die Schnittstellendaten an und verwaltet die Byte-zu-Pixel-Konvertierung für alle verfügbaren Lane-Konfigurationen. Er bereitet damit einen optimalen und effizienten Verarbeitungsablauf auf dem FPGA vor.

Kontaktieren

Framos GmbH
Mehlbeerenstraße 2
82024 Taufkirchen
Germany
Telefon: +49 089 710 667 0
Telefax: +49 089 710 667 66

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.