13.03.2018
ProdukteVision

Entwicklerbaukasten für OEMs

Vision Components hat neue Embedded-Vision-Systeme vorgestellt. Neben einer erweiterten Auswahl an Modellen mit CMOS-Sensoren der Sony-Pregius-Reihe erwartet die Messebesucher in Nürnberg die Premiere des ARM-basierten 3-D-Triangulationssensors VC nano 3D-Z. Der Hersteller bietet eine breite Palette von Komponenten für die industrielle Bildverarbeitung an: OEMs können wählen zwischen Stand-alone-Kameras als Platinenversion, im Standard- oder im Schutzgehäuse und erhalten zusätzlich auf Wunsch umfangreiche Software-Bibliotheken.

Die CMOS-Sensoren der jüngsten Sony-Pregius-Generation überzeugen durch hohe Bildraten bei hohen Auflösungen. Das Sortiment an VC-Smart-Kameras auf Basis dieser leistungsfähigen Sensoren umfasst nun zwei Grundmodelle in unterschiedlichen Konfigurationen und wird weiter ausgebaut. Die Platinenkameras gibt es mit integriertem Bildsensor oder mit einem abgesetzten Sensorkopf, was zusammen mit den kompakten Platinenmaßen für einen einfachen Einbau in jegliche Applikation sorgt. Das neueste Modell verwendet einen IMX273-Sensor mit einer Auflösung von 1,6 MP, der bei dieser Auflösung Bildraten von bis zu 170 fps erreicht. Ein Schwestermodell mit einem IMX252, das 2017 auf den Markt kam, verfügt über eine Auflösung von 3,2 MP. Beide Kameras arbeiten mit Global-Shutter-Technologie, welche unerwünschte Effekte wie Nachziehen, Smear, Verzeichnungen oder Überbelichtung zuverlässig unterbindet.

Kontaktieren

Vision Components GmbH
Ottostr. 2
76275 Ettlingen
Germany
Telefon: +49 7243 2167 0
Telefax: +49 7243 216711

Das könnte Sie auch interessieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.