03.02.2020
ProdukteVision

Ecosystem an Sensoren erweitert

Framos erweitert mit dem neuen Global Shutter CMOS-Sensor IMX530 von Sony sein Sensormodul-Ecosystem. Das entsprechende Sensormodul FSM-IMX530 mit SLVS- und SLVS-EC Schnittstelle integriert sich nahtlos in das Ecosystem und kann so in der existierenden Hard- und Softwareumgebung genutzt werden. Hierfür stellt Framos einen neuen Sensoradapter für die MIPI CSI-2 Konvertierung und einen aktualisierten Treiber für NVIDIA Jetson TX2 und AGX Xavier Entwicklungsboards bereit.

Mit dem FSM-IMX530 bietet Framos jetzt den ersten Sensor aus der 4. Generation der Sony-Pregius-Sensoren auf seinen hauseigenen Sensormodulen an. Durch Nutzung der SLVS-EC Schnittstelle mit bis zu 8 Lanes zu je 5 Gbps ermöglicht er maximale Frameraten von 98 fps bei einer Auflösung von 24,5 MP (5320 Pixel x 4600 Pixel). Die 2,74 µm großen Pixel erlauben im Vergleich zu früheren Sensorgenerationen eine bis zu doppelt so hohe Pixeldichte, ohne dabei Abstriche in der Bildqualität zu machen. Auch hat Sony bei diesem Sensor die Quanteneffizienz auf 74 % steigern und das Rauschen weiter reduzieren können, wodurch speziell anspruchsvolle Beleuchtungsszenarien unterstützt werden. Der rückseitig belichtete CMOS-Sensor, der sich auf dem Sensormodul mit den Standardabmessungen von 28 mm x 28 mm befindet, wird aufgrund seiner Bildqualität, Zuverlässigkeit und Geschwindigkeit in der Industrie, Medizintechnik, Verkehrstechnik und im professionellen Videobereich zahlreiche Anwendungen finden.

Kontaktieren

Framos GmbH
Mehlbeerenstraße 2
82024 Taufkirchen
Germany
Telefon: +49 089 710 667 0
Telefax: +49 089 710 667 66

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.