09.12.2010
ProdukteControl

Weißlicht-Sensor für mobile 3D-Messsysteme

Unter der Marke Cognitens stellt Hexagon Metrology einen neuen Weißlicht-Sensor für mobile und automatisierte 3D-Messsysteme vor. Die Cognitens WLS400 Produktfamilie feiert ihre Premiere diese Woche bei der EuroMold-Messe in Frankfurt.

Hexagon Metrology gab die sofortige Verfügbarkeit neuer Weißlicht-Messgeräte bekannt. Das manuelle Messsystem Cognitens WLS400M und das automatisierte Messsystem Cognitens WLS400A ersetzen alle früheren Weißlicht-Messprodukte von Hexagon Metrology.

Hexagon Metrology hat sowohl die Hardware als auch die Software der neuen Systeme entwickelt. Die Kunden haben die Wahl zwischen einer mobilen Konfiguration und einem automatisierten System, das in Kombination mit allen gängigen Industrierobotern eingesetzt werden kann. Bei den Systemen von Cognitens handelt es sich immer um schlüsselfertige Lösungen, die mit der CoreView Softwarelösung von Hexagon Metrology ausgestattet sind.

Weißlicht-Messsysteme nutzen digitale Stereo-Vision-Technologie zur Erfassung hochpräziser 3D-Daten. Diese Technologie ist weltweit besonders in der Automobilindustrie verbreitet und hilft bei der schnelleren Durchführung von Qualitätskontrollen.

„Die neue Produktgeneration zeichnet sich durch innovative LED-Technologie, ein extrem stabiles Kohlefasergehäuse und ein äußerst kompaktes Design aus", erklärt Duncan Redgewell, der für portable Produkte verantwortliche Vizepräsident von Hexagon Metrology. „Mit der Einführung dieses Produkts bieten wir unseren Kunden einen weiteren leistungsfähigen Messtechniksensor, der für eine Vielzahl von Prüfaufgaben in der Fertigungsumgebung eingesetzt werden kann. Die Verbindung von Sensoren wie dem Cognitens WLS400A mit Positionierungsgeräten erlaubt die Automatisierung zahlreicher Inspektionsprozesse an der Fertigungsstraße."

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.