17.09.2015
ProdukteControl

Vierkanal-Detektor im Single-Supply-Betrieb mit hoher Empfindlichkeit

  • Infratec_mda0115.jpgInfratec_mda0115.jpg

Infratec hat Erfahrung in der Herstellung von pyroelektrischen Infrarotdetektoren. Im Jahr 2002 konnte die Produktfamilie mit integriertem CMOS-Vorverstärker erfolgreich am Markt etabliert werden. Im Gegensatz zur herkömmlichen Ausstattung der Detektoren mit JFET-Source-Folger arbeiten diese Detektoren im Strombetrieb und haben beispielsweise hinsichtlich des Zeitverhaltens Vorteile für den Anwender. Aufgrund der sehr hohen Signalspannung - bis zu einigen 100 mV - können sie leicht an Mikrocontroller gekoppelt werden. Die Produktfamilie mit integriertem CMOS-Vorverstärker umfasst seit einigen Jahren auch Einkanal-Detektoren für den Single-Supply-Betrieb. Die extrem niedrige Leistungsaufnahme von 40 μW bei 2,7 V unterstützt besonders die Anforderungen an den Betrieb portabler Analysegeräte. Die thermische Kompensation dieser Detektoren gewährleistet einen stabilen Arbeitspunkt unter starken Temperaturschwankungen. Mit dem neuen LMM-274 präsentiert InfraTec jetzt auch einen stromsparenden Detektor mit vier Kanälen, sodass sich gleichzeitig drei Gase messen lassen und ein Referenzkanal zur Verfügung steht. Für den Betrieb des LMM-274 genügt eine Batterie für die Stromversorgung (Leistungsaufnahme im Single-Supply-Betrieb nur 160 μW im Gegensatz zu 800 μW im Split-Supply-Betrieb). Durch die hohe Empfindlichkeit von > 90 kV/W eignet sich der LMM-274 auch für Gasanalysegeräte im Wellenlängenbereich von (8 ... 12) μm.

Autor(en)

Kontaktieren

InfraTec GmbH Infrarotsensorik und Messtechnik
Gostritzer Str. 61-63
01217 Dresden
Germany
Telefon: +49 351 871 8620
Telefax: +49 351 871 8727

Das könnte Sie auch interessieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.