09.05.2019
ProdukteControl

Präzise Messung mechanischer Achsen

Trioptics hat die elektronischen Autokollimatoren der TriAngle-Serie im Hinblick auf die spezifischen Anforderungen im Maschinenbau weiterentwickelt: Eine computergestützte Geradheitsmessung von Führungsschienen erfolgt mit einer Genauigkeit von bis zu 1 μm/m. Der Aufbau für die Geradheitsmessung ist in weniger als fünf Minuten möglich und die anschließende Messwertaufnahme geschieht wahlweise manuell oder automatisch per Hardware-Trigger - beispielsweise über eine Motorsteuerung oder einen Näherungssensor. Die elektronischen Autokollimatoren der TriAngle-Serie und ihre Anwendung für den Maschinenbaumarkt werden auf der diesjährigen Control in Stuttgart präsentiert.

Der Messaufbau besteht aus einem TriAngle-Autokollimator, einem Spiegel und einem Standard-PC mit dem Software-Paket OptiLevel. Für die Geradheitsmessung von Führungsschienen wird ein Spiegel auf einem Führungswagen befestigt und der TriAngle darauf ausgerichtet. Durch die Verschiebung des Führungswagens mit dem Spiegel erfolgt die Messung an mehreren Positionen entlang der Führungsschiene, um ein Neigungsprofil zu ermitteln, aus dem das Höhenprofil errechnet wird. Diese Messung der Geradheit von Maschinenführungen erfolgt mit dem TriAngle berührungslos und es werden für den Aufbau nur wenige Minuten benötigt.

 

Kontaktieren

Trioptics GmbH
Strandbaddamm 6
22880 Wedel
Telefon: +49 4103 18006 0
Telefax: +49 4103 18006 20

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.