27.09.2016
ProdukteControl

Olympus: Industrie-Videoskop Iplex NX

Materialfehler und –schäden lassen sich mit dem Iplex NX von Olympus lokalisieren, identifizieren und messen – sogar in größeren Entfernungen. Es kombiniert hochentwickelte Technologien und erleichtert dadurch Inspektionen selbst an sonst nur sehr schwer zugänglichen Stellen. Für ein reduziertes Signalrauschen und klare, helle Bilder ist das Iplex NX zum Beispiel mit einem branchenführenden CCD-Chip mit hoher Bildpunktzahl, einem ultrahellen Laserdioden-Beleuchtungssystem und dem PulsarPic-Prozessor von Olympus ausgestattet. 
IPLEX NX steht für genaue, schnelle und unkomplizierte Messungen. Dank der hohen Bildqualität und der ultrahellen, großflächigen Beleuchtung können weite Bereiche auf kleinste und feinste Defekte hin inspiziert werden. Dabei erfasst das Videoskop scharfe Bilder selbst an schwer zugänglichen Stellen, an die kein Außenlicht gelangt, wie zum Beispiel im Inneren von Gasturbinen. Das widerstandsfähige TaperedFlex-Einführteil aus feinem Wolframgeflecht weist eine hervorragende Abriebfestigkeit auf und sorgt für eine ausgezeichnete Beweglichkeit, optimale Stabilität und Flexibilität des Videoskops. So lässt sich das Gerät auch auf engstem Raum ganz einfach steuern. Sein distales Ende ist hochflexibel und erlaubt komplexe Biegungen, sodass auch schwer erreichbare Stellen zugänglich sind.

Kontaktieren

Olympus Deutschland GmbH
Amsinckstraße 63
20097 Hamburg
Germany
Telefon: +49 40 23773 0
Telefax: +49 40 23376 5

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.