Neues Forschungsprojekt: Roboter helfen beim Entleeren von Containern

Mit dem Projekt "Interaktives Robotiksystem zur Entleerung von Seecontainern" (IRiS) forscht das Bremer Institut für Produktion und Logistik an der Universität Bremen (BIBA) gemeinsam mit der BLG Handelslogistik, Schulz Systemtechnik sowie Framos als Entwicklungspartnern an der automatisierten Entladung von 40-Fuß-Standardcontainern. Zukünftig sollen intelligente Roboter diese schwere und bisher vorwiegend manuelle Aufgabe automatisiert erledigen. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) fördert das auf drei Jahre angelegte Projekt mit 2,2 Millionen Euro, der TÜV Rheinland ist als Projektträger an Bord. Ein Großteil aller weltweit verschifften Seecontainer wird direkt im Hafen beladen und entleert. Ein mobiler Roboter soll innerhalb kürzester Zeit und ohne Änderungen der vorhandenen Infrastruktur die Seecontainer selbstständig entladen können. Der Roboter wird sich selbstfahrend zwischen den Toren bewegen, in den Container hineinfahren sowie über ein innovatives Greifsystem verfügen. Mithilfe von Machine Learning-Methoden kann er verschiedene Packszenarien eigenständig klassifizieren und die Container optimal entladen. Basierend auf künstlicher Intelligenz entwickelt Framos als Spezialist für industrielle Bildverarbeitung innerhalb des IRiS-Projektes hochmoderne Methoden für eine zuverlässige Klassifizierung der Packszenarien und Analyse des Containerinhaltes.

Kontaktieren

Framos GmbH
Mehlbeerenstraße 2
82024 Taufkirchen
Germany
Telefon: +49 089 710 667 0
Telefax: +49 089 710 667 66

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.