Bildverarbeitungssystem ermittelt Werkstückqualität

Für die automatisierte Qualitätsüberwachung von Platinen für Automobil-Schlosskästen hat Bi-Ber ein Machine-Vision-System entwickelt. Das System setzt sich aus zwei Gigabit-Ethernet-Kameras mit Objektiven und LED-Beleuchtungen sowie einem Panel-PC inklusive Betriebssystem und Prüf-Software zusammen. Die beiden identischen Kamerastationen befinden sich in einem Schutzgehäuse am Eingang des Stanzwerkzeugs und prüfen jeweils eine der paarweise angeordneten Platinen. LED-Leuchten sind senkrecht über dem Blickfeld angebracht. Polarisationsfilter vor den Leuchten und vor den Kameraobjektiven minimieren die Auswirkungen von Reflexionen. Die Bildaufnahme wird von der übergeordneten Maschinensteuerung mittels eines Trigger-Signals ausgelöst. Die zugehörige, von Bi-Ber für diese Anwendung entwickelte Bildverarbeitungs-Software kontrolliert dann die Platinen ausschließlich anhand ihrer Kontur. Zu diesem Zweck wurde das speziell für Mustererkennungsaufgaben konzipierte Cognex-Tool PatMax integriert. Anschließend wird das Ergebnis auf dem Monitor dargestellt und bei Bedarf gespeichert. Wird eine fehlerhafte Platine erkannt, überträgt das System ein Stoppsignal an die Steuerung.

Kontaktieren

Bi-Ber GmbH & Co. Engineering KG
An der Wuhlheide 232B
12459 Berlin
Germany
Telefon: +49 30 8103 22260
Telefax: +49 30 8103 22261

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.