23.07.2020
News

Teledyne: "Digital Imaging" mit weniger Umsatzrückgang als Gesamtkonzern

Ergebnisse des zweiten Quartals 2020

  • Infrarotkamera der Calibir-Serie (Foto: Teledyne)Infrarotkamera der Calibir-Serie (Foto: Teledyne)

Der Nettoumsatz des Segments Digital Imaging von Teledyne, zu dem unter anderem die Unternehmen Teledyne Dalsa, e2v und ICM gehören, betrug im zweiten Quartal 2020 rund 238 Mio. US-Dollar, was einem Rückgang von 4,3 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal entspricht. Das Betriebsergebnis belief sich im zweiten Quartal 2020 auf rund 47 Mio. US-Dollar, 9,3 Prozent weniger als in Q2 2019.

Der Nettoumsatz im zweiten Quartal 2020 spiegelt in erster Linie den geringeren Umsatz mit Röntgenprodukten für dentale und medizinische Anwendungen sowie mit Produkten für die räumliche Bildgebung wider. Teilweise wurde das Minus durch einen höheren Umsatz mit Infrarot-Detektoren für Verteidigungsanwendungen ausgeglichen sowie  3 Mio. US-Dollar an zusätzlichen Umsätzen durch die Akquisition des kanadischen MEMS-Fertigers Micralyne im Jahr 2019. Der Rückgang des Betriebsergebnisses im zweiten Quartal 2020 spiegelte in erster Linie die Auswirkungen des niedrigeren Umsatzes wider.

Der Gesamtkonzern Teledyne meldet für das zweite Quartal 2020 einen Nettoumsatz von 743,3 Mio. US-Dollar, was einem Rückgang von 4,9 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal entspricht. Der Nettogewinn belief sich im zweiten Quartal 2020 auf 93,7 Mio. US-Dollar, 10,4 Prozent weniger als in Q2 2019.

Kontaktieren

Teledyne Dalsa
605 McMurray Road
N2V 2E9 Waterloo, ON
Canada
Telefon: +1 519 886 6000
Telefax: +1 519 886 8023
Teledyne Technologies Incorporated
1049 Camino Dos Rios
Thousand O CA 91360
USA
Telefon: +1 805 373 4545

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.