12.02.2020
News

Jenoptik legt 2019 erneut Rekordjahr hin

Umsatz und Ergebnis gestiegen, Auftragsbestand gesunken

  • Das Geschäftsjahr 2019 verlief erfolgreich (Bildquelle: Jenoptik)Das Geschäftsjahr 2019 verlief erfolgreich (Bildquelle: Jenoptik)

Nach vorläufigen Berechnungen stieg der Konzernumsatz von Jenoptik im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 um 2,5 Prozent auf rund 855 Mio. Euro. Getragen wurde das Wachstum unter anderem von einer hohen Nachfrage aus der Halbleiterausrüstungsindustrie sowie den 2018 durchgeführten Akquisitionen. Regional lekte der Umsatz an stärksten in Amerika. Der Betriebsgewinn (Ebitda) stieg um 5 Prozent auf 134 Mio. Euro. Damit sei das Geschäftsjahr 2019 das beste der Unternehmensgeschichte, meint Finanzvorstand Hans-Dieter Schumacher.

Auch die Auftragslage ist nach wie vor zufriedenstellend, wenn auch mit 813 Mio. Euro um 7 Prozent unter Vorjahr. Dies erklärt der Konzern mit dem vorgezogenen Großauftrag im Halbleiterausrüstungsgeschäft Ende 2018 sowie mit der Abschwächung in der Automobilindustrie.

Vorstand sieht Strategie bestätigt

"Ungeachtet der gesamtwirtschaftlichen Eintrübung hat sich die Nachfrage im zweiten Halbjahr 2019 gegenüber den beiden vorangegangenen Quartalen in wichtigen Teilen unseres Geschäfts erwartungsgemäß verbessert, sodass wir zusammen mit der Anfang Oktober erteilten Exportgenehmigung für Vincorion unsere gesteckten Ziele erfüllen und die Profitabilität des Jenoptik-Konzerns sogar stärker als erwartet steigern konnten", erklärt CEO Dr. Stefan Traeger. "Wir sind mit unserer Strategie, d.h. mit einer stärkeren Fokussierung auf die photonischen Märkte, den gestarteten Initiativen für mehr Innovation und einer größeren internationalen Präsenz, auf dem richtigen Weg, um den Konzern auf ein nachhaltiges profitables Wachstum auszurichten", ergänzt er.

Im Jahr 2016 erweiterte Jenoptik den Standort in Michigan, USA. Für rund 15 Mio. Euro enstand dort ein Technologie-Campus für Messtechnik- und Laseranlagen für die nordamerikanische Automobilindustrie.

Jenoptik ist in drei photonische Divisionen unterteilt: "Light & Optics", "Light & Production" und "Light & Safety". Dazu kommt das mechatronische Geschäft unter der Marke Vincorion.

Optische Technologien, Systeme und Lösungen bilden dabei die Basis. Zu den wichtigsten Kundenbranchen gehören die Halbleiterausrüstung, Medizintechnik, Automobilindustrie und Maschinenbau, Verkehr, Luftfahrt sowie die Sicherheits- und Wehrtechnik. Der Jenoptik-Konzern beschäftigt über 4.000 Mitarbeiter weltweit.

Kontaktieren

Jenoptik AG
Carl-Zeiß-Straße 1
07743 Jena
Telefon: +49 3641 65 0

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.