10.08.2020
News

Hamamatsu errichtet Produktionsgebäude für Opto-Halbleiter und Röntgensensoren

Ausbau des Werks Shingai

  • Das neue Gebäude im Werk Shingai (Bild: Hamamatsu)Das neue Gebäude im Werk Shingai (Bild: Hamamatsu)

Hamamatsu Photonics hat ein neues Produktionsgebäude mit einer Gesamtfläche von rund 15.500 m2 für Opto-Halbleiter, Röntgen-Bildsensoren und Röntgen-Flachbildsensoren im Werk Shingai, Hamamatsu City, Japan, errichtet. Im Oktober 2020 soll es den Betrieb aufnehmen. Der Bau des Gebäudes begann im Juli 2019 und kostete rund 52 Mio. Euro. Künftig sollen darin bis zu 400 Personen arbeiten.

Die Nachfrage an kunststoffumspritzten Optohalbleitern sowie nach Röntgen-Bildsensoren und -Flachbildschirmsensoren, die in Strahlungsprüfgeräten verwendet werden, sei in letzter Zeit ständig gestiegen, berichtet das Unternehmen. Den Neubau nutzt Hamamatsu nun auch, um die Opto-Halbleiter-Produktionsprozesse zusammenzuführen, die derzeit noch in verschiedenen Gebäuden des Shingai-Werks sowie nahegelegenen Zulieferern untergebracht sind. Diese Maßnahme in Kombination mit einem höheren Automatisierungsgrad macht die komplette Produktion erheblich effizienter, ist sich der Hersteller sicher.

Röntgen-Sensoren: Entwicklung und Produktion auf einer Ebene

Um die Produktion von Röntgenbildsensoren und Röntgen-Flachbildsensoren zu beschleunigen, fasst das Unternehmen die zuvor getrennten Abteilungen Design, Entwicklung und Auswertung in einem Bereich zusammen. Auf dem selben Stockwerk wird sich die zugehörige Produktion befinden, die zusätzlich effizienter gestaltet wird.

Um gegen die in den letzten Jahren immer häufiger auftretenden Naturkatastrophen gewappnet zu sein, sind Erdbeben- und Hochwasserschutzmaßnahmen in die Gebäudestruktur integriert. Gleichzeitig verfügt das Fabrikgebäude über eine umweltfreundliche LED-Beleuchtung, wärmeisolierte Wände, ein Solarkraftwerk und Systeme zur Regenwasserwiederverwendung.

Hamamatsu Photonics liefert Opto-Halbleiterprodukte für ein breites Spektrum von Anwendungen und Bereichen wie medizinische Diagnose und Behandlung, industrielle Messtechnik, Automobilbau und wissenschaftliche Messungen. Das Unternehmen erwartet einen weiteren Anstieg des Absatzes dieser Produkte in einem vielfältigen Spektrum von Bereichen.

Kontaktieren

Hamamatsu Photonics Europe
Arzberger Str. 10
82211 Herrsching
Germany
Telefon: +49 8152 375 0
Telefax: +49 8152 2658

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.