26.03.2018
News

Framos Sensor Tech Days gehen in die dritte Runde

Die Framos Sensor Tech Days gehen in die dritte Runde: Vom 15. bis 16. Mai können sich Entwickler von Vision-Systemen in Hamburg wieder über Innovationen informieren und Ideen austauschen. Exklusive Präsentationen von Sony Japan, ON Semiconductor, Intel und Xilinx stellen aktuelle Vision-Entwicklungen, neue Produkte und Technologien sowie zukünftige Trends vor. Die Konferenz legt ihren Fokus auf Embedded Vision, die industrielle Automatisierung und neuartige Applikationen sowie auf geeignete Optik-Lösungen, eine effektive Fertigung und 3D-Bildgebung.

Am ersten Tag wird Sony Japan Einblicke in neue CMOS-Technologien geben, einen Überblick über seine Sensor-Roadmap geben und seine neue Sensoren mit On-Chip-Polarizer live vorführen. FPGA-Spezialist Xilinx wird darüber sprechen, wie FPGA-Innovationen die nächste Generation Vision-Systeme ermöglichen. Basierend auf Sony's High-Speed-Schnittstelle SLVS-EC wird Framos den eigenentwickelten SLVS-EC-IP-Core für FPGA-Blöcke von Xilinx vorstellen, der Kameraentwicklern und OEMs kürzere Entwicklungszyklen und eine beschleunigte Time-to-Market verspricht.

Der Sensorentwickler First Sensor wird Packaging-Technologien für Bare-Die-Sensoren diskutieren. Im Bereich Optiken erläutern die Objektiv- und Sensor-Experten von Framos, wie man von einem MTF-Diagramm des Gesamtsystems zu einem MTF-Diagramm des Sensors gelangt. Sie sprechen ebenfalls über technische Objektivinnovationen, welche die Qualität von Bildverarbeitungssystemen in der Zukunft bestimmen. Am Abend bietet ein Dinner-Event die Möglichkeit zum Austausch und Networking zwischen den Teilnehmer.

Konferenz punktet mit Praxisbeispielen und Networking

"Die Veranstaltung zeigt Spitzentechnologien und die Teilnehmer können direkt mit Unternehmen wie etwa Sony Japan sprechen, das ist wirklich einzigartig", sagt ein Teilnehmer der Framos Sensor Tech Days 2017. "Die aktuellen Roadmaps, technische Details und Live-Demonstrationen geben äußerst hilfreiche und vor allem tiefe Einblicke, das Networking mit anderen Vision-Ingenieuren und Entwicklern war sehr inspirierend."

Am zweiten Tag wird Intel zeigen, wie Perceptional Computing und 3D-Vision Vorteile für die Bildverarbeitung bringen, indem neuartige robuste Computer Vision-Technologien von Intel für die Tiefenerfassung verwendet werden.

Das Publikum wird durch die RealSense -Suite geführt und lernt skalierbare Elemente sowie Szenarien und Lösungen für deren Nutzung kennen. Sensorexperte ON Semiconductor wird seine aktuelle Produktpalette und Roadmap vorstellen, welche die Vielfalt zukünftiger Bildverarbeitungsanwendungen durch fortschrittliche Technologien wie EMCCD- und 3D-Sensoren unterstützt. Erstmals wird auf den Framos Sensor Tech Days 2018 eine neue vielseitige ON Semiconductor-Produktfamilie an Global Shutter CMOS-Sensoren vorgestellt. Fujinon wird als führender Objektivhersteller eine Einführung in seine neue Anti-Shock & Vibration-Technologie geben, die für eine konsistente Bildqualität in der Robotik und in vibrationsintensiven industriellen Umgebungen sorgt. Der Spezialist für kundenspezifische Sensoren, Pyxalis, wird Anwendern einen Überblick über maßgeschneiderte sowie halb-individuelle Sensorlösungen geben, um die Anforderungen moderner Bildverarbeitungsanwendungen zu erfüllen und gleichzeitig eine herausragende Performance sowie Einzigartigkeit zu schaffen. Beide Konferenztage bieten den Teilnehmern ausreichend Möglichkeiten, sich mit anderen Teilnehmern, Kollegen und Experten auszutauschen.

Die Framos Image Sensor Tech Days finden vom 15. bis 16. Mai im Holiday Inn Hamburg Elbbrücken statt. Die Online-Registrierung erfolgt über die Framos Imaging Experts Academy, der Preis beträgt € 399 zuzüglich MwSt. Bis zum 30. März 03.2018 ist eine Frühbucherrate von 299, - € zzgl. MwSt. erhältlich. Für registrierte Teilnehmer hält das Hotel eine begrenzte Anzahl von Zimmern zu einem reduzierten Preis vorrätig.

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.