27.01.2015
News

Doppelrekord auf der Bildverarbeitungsmesse Vision

Mit einem Doppelrekordergebnis ist die 26. Vision, Fachmesse für Bildverarbeitung, zu Ende gegangen. Die Besucherzahl konnte um 23 Prozent gesteigert werden. Und auch bei der Ausstellerzahl von 432 ist ein Rekord zu vermelden. Hier beträgt der Zuwachs rund 16 Prozent. Erstmals fand die Vision nach dem neu eingeführten Zweijahresturnus statt.

Von 4. bis 6. November strömten 8671 Fachbesucher auf das Stuttgarter Messegelände. Davon legten laut Besucherbefragung 48 Prozent einen Anreiseweg von über 300 km zurück. Es reisten gut 39 Prozent der Besucher aus dem Ausland an. Diese kamen aus 58 Ländern. 

Auf einer Ausstsellungsfläche von zirka 21.000 Quadratmetern präsentierten 432 Austeller, aus 31 Ländern, ihre Neuentwicklungen in den Bereichen Bildverarbeitungskomponenten und -systeme wie Kameras, Bildsensoren, Recheneinheiten, Framegrabber, Softwaretools, Beleuchtungssysteme, Objektive, Kabel und Zubehör sowie bei kompletten Anwendungslösungen.

Der Hauptfokus der Vision liegt immer noch auf der industriellen Bildverarbeitung. Neue Schwerpunkte wurden jedoch mit "Traffic Vision" und "Vision 4 Automation" gesetzt. Ebenfalls erstmals initiiert wurden ausländische Pavillons zur erleichterten Kontaktaufnahme.

Die Industrial Vision Days wurden auf zwei Bühnen erweitert, da somit 67 Vorträge, verteilt auf zehn Themenblöcke, parallel stattfinden konnten. Am Sonderstand IPC 4 Vision standen Industrie PCs (IPC) und embedded PC-Systeme, die für die komplexe Bildverarbeitungsaufgaben geeignet sind, im Fokus.

Kontaktieren

Landesmesse Stuttgart GmbH
Messepiazza 1
70629 Stuttgart
Germany
Telefon: +49-711-18560-2541
Telefax: +49-711-18560-2657

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.