17.08.2016
News

Carl Zeiss feiert Geburtstag

Am 11. September 1816 wurde Carl Zeiss in Weimar geboren. Sein Geburtstag jährt sich nun zum 200. Mal. Diesen Jahrestag feiert das Unternehmen mit zahlreichen Aktivitäten und Veranstaltungen. So erschien im Mai dieses Jahr eine Biografie über Zeiss und ab September wird es eine Ausstellung über den Unternehmer geben. Höhepunkt der Feierlichkeiten wird der Carl Zeiss Tag in Jena am 11. September sein. Um die Leistungen des Unternehmers gebührend zu würdigen, setzt sich das Unternehmen für die Entstehung eines „Deutschen Optischen Museums“ in Jena ein. Dies soll getragen werden von Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Stadt. Zu den Initiatoren gehören unter anderem die Ernst-Abbe-Stiftung. Deren bisheriges Museum in Jena soll von Grund auf neu gestaltet werden und als „Deutsches Optisches Museum“ in der nationalen und internationalen Museumslandschaft etabliert werden.

Carl Zeiss Tag in Jena
Das ganze Jahr über werden verschiedene Veranstaltungen bezüglich des 200. Geburtstag von Carl Zeiss angeboten. Der Carl Zeiss Tag in Jena soll jedoch das Highlight werden. An diesem Tag stellen sich viele Institutionen der Stadt vor, welche auf einer Carl Zeiss Route liegen und präsentieren viele Angebote für die ganze Familie. Die Carl Zeiss Route beinhaltet zahlreiche Stationen und Orte, die eine Verbindung zu dem Unternehmer selbst haben. Dazu gehören z.B. das Planetarium und die Schott Villa. Ein Zentraler Punkt der Route soll sich auf dem Marktplatz befinden, wo sich das Unternehmen Zeiss selbst präsentiert, unter anderem mit Mitmachangeboten für Kinder.

Vom Mechaniker zum Hofmechanikus
Carl zeiss begann 1834 eine Lehre beim Hofmechanikus und Privatdozenten Dr. Friedrich Körner. Diese schloss er mit sehr gutem Ergebnis 1838 ab. Nachdem Zeiss sieben Jahre auf Wanderung ging, eröffnete er am 17. November 1846 eine kleine Werkstatt für Feinmechanik und Optik in Jena. Zuerst baute, konstruierte und reparierte er physikalische Instrumente. Danach begann er mit dem Verkauf von Fernrohren, Mikroskopen und vielen anderen Produkten. Im Jahr 1847 fing er an einfache Mikroskope zu bauen, zehn Jahre später baute er auch zusammengesetzte Mikroskope.
1860 wurde Zeiss zum Universitätsmechaniker ernannt und nur 3 Jahre später zum Hofmechanikus.

Ab 1866 arbeitete er mit Ernst Abbe zusammen, mit dem Ziel Mikroskopobjektive auf rechnerischer Grundlage herzustellen. Der Erfolg dieser Objektive führte zum Wachstum des Unternehmens. 1879 erfolgte die Zusammenarbeit mit Otto Schott, welcher in Jena neue optische Gläser entwickelte und auch produzierte.
Carl Zeiss starb am dritten Dezember 1888. Man verdankt ihm Fortschritte in der Biologie und der Medizin. Von diesen profitiert z.B. Robert Koch noch heute.
 

Autor(en)

Kontaktieren

Carl Zeiss Jena GmbH
Carl-Zeiss-Promenade 10
07745 Jena
Germany
Telefon: +49 3641 64 0
Telefax: +49 3641 64 2941

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.