12.11.2019
News

Baumer eröffnet Produktionsstandort in Nord Mazedonien

  • Vertreter aus Politik und Wirtschaft bei der Eröffnung des Baumer-Werks in Nord Mazedonien (v.l.): Aleksandar Stevkovski, Dr. Kocho Angjushev, Kristiane Vietze, Dr. Oliver Vietze, Sybille Suter Tejada, Zoran Zaev, Aleksandar Mladenovski, Sonja Stefanovska (Bildquelle: Baumer)Vertreter aus Politik und Wirtschaft bei der Eröffnung des Baumer-Werks in Nord Mazedonien (v.l.): Aleksandar Stevkovski, Dr. Kocho Angjushev, Kristiane Vietze, Dr. Oliver Vietze, Sybille Suter Tejada, Zoran Zaev, Aleksandar Mladenovski, Sonja Stefanovska (Bildquelle: Baumer)

Der Schweizer Kamerahersteller Baumer hat in einer Freihandelszone bei Skopje, Nord Mazedonien, ein neues Werk errichtet. Die Sensor-Produktion begann bereits nach einer 18-monatigen Bauzeit im Mai 2019. Nun wurde es offiziell eröffnet. Das neue Werk fertigt optische Sensoren für ganz Europa.

Auf der Grundstücksfläche von 19.000 m2, wurde in der ersten Bauphase ein Gebäude mit einer Gesamtkapazität von 4.000 m2 errichtet. Davon sind 2.500 m2 Produktionsfläche und 600 m2 Entwicklungs- sowie Administrationsfläche. Daneben bleibt auf dem Grundstück noch Platz für zukünftige Erweiterungen.

Durch die Nähe zur Universitätsstadt Skopje verspricht sich Baumer ein ausreichendes Fachkräfteangebot. Zu den weiteren Vorzügen des Standorts gehören die gute Verkehrsanbindung und die Nähe zum internationalen Flughafen.

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.