23.05.2016
Whitepaper

Dreistufige Überprüfung für hocheffiziente Produktetikettierung

Verminderung von Ausschuss bei gleichzeitiger Sicherstellung konformer Produktdaten

Die Einführung eines Etikettierungsüberprüfungssystems zur Sicherstellung korrekter Produktdaten auf Waren, die an Kunden ausgeliefert werden, schützt Hersteller vor Strafgebühren, die aufgrund von nicht eingehaltenen Konformitätsvorgaben und den immer strengeren Lieferantenanforderungen zur Produktnachverfolgbarkeit anfallen. Zudem bieten solche Überprüfungssysteme noch weitere Kosteneinsparungen im weiteren Verlauf der Lieferkette.

In den drei wichtigsten Stufen des Etikettierungsprozesses (Codeerstellung, finales Design sowie Druck und Aufbringung) implementierte Überprüfungssysteme tragen erheblich zur Kostenoptimierung des gesamten Betriebsablaufs bei, da sie den Produkt- und Materialausschuss sowie den Aufwand für Nachbearbeitungen und Produktionsfehler minimieren und somit sämtliche Produktionsabläufe im gesamten Etikettierungsprozess optimieren. Mit einer Kombination aus Offline-Tests und Inline-Qualitätskontrollen zur Überprüfung der Codestruktur und Druckqualität der Etiketten auf Konformität mit Standards, die von international anerkannten Organisationen wie GS1 oder ISO reguliert werden, können Hersteller den während der Etikettierung anfallenden Ausschuss eliminieren und so ihre Investitionssicherheit auf den anspruchsvollen datengesteuerten Märkten erhöhen.

Wollen Sie mehr erfahren? Lesen Sie hier das kostenlose Whitepaper zum Thema!

Kontaktieren

Microscan Deutschland - Verkaufsbüro


Germany
Telefon: +49 6151 8009644
Telefax: +31 172 423366

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.