31.01.2017
ProdukteControl

Euromicron Lochmasken für Multiplex-Spektrograph

Für einen Multiplex-Spektrographen, der modular aufgebaut ist und aus 75 einzelnen Spektrographen mit insgesamt mehr als 33.000 Multimode-Glasfasern zur Erfassung schwacher Lichtsignale von weit entfernten Galaxien im Weltall besteht, liefert Euromicron sogenannte Fiber Arrays (Lochmasken). Sie haben die Aufgabe, jede einzelne Glasfaser der Spektrographen präzise zu führen und deren exakte und regelmäßige Anordnung zu ermöglichen. Da von dieser Anordnung die Präzision der Messung abhängt, kommt den Lochmasken eine Schlüsselstellung bei der Durchführung der Beobachtungen zu. Pro Einzelspektrograph ist dabei jeweils eine Lochmaske erforderlich, welche auf engstem Raum die exakte Führung von insgesamt 448 Glasfasern ermöglicht. Jede der produzierten Masken ist nicht größer als ein 5-Cent-Stück. Die 440 Bohrungen sind jeweils auf einer Fläche von lediglich
9 x 9 mm gesetzt, der Bohrlochdurchmesser beträgt, je nach Masken-Design, zwischen 128 und 330 µm mit jeweils 10-facher Tiefe. Möglich werden solche Bohrleistungen laut Euromicron durch eine extrem laufruhige Spindel, deren Genauigkeitsabweichungen auch bei höchsten Umdrehungszahlen innerhalb des Toleranzrahmens bleiben. Die feinen, mit bloßem Auge kaum noch zu erkennenden Bohrer sind nach Aussage des Unternehmens trotz ihrer filigranen Struktur sehr stabil und gewährleisten einen äußerst zuverlässigen Produktionsprozess.

W3+ FAIR: Stand B20b

Kontaktieren

Euromicron Werkzeuge GmbH
Zur Dornheck 32-34
35764 Sinn-Fleisbach
Deutschland
Telefon: +49 2772 57559 0
Telefax: +49 2772 57559-19

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.